Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics.

Manager-Versicherung für Unternehmen

D&O-Police für Organmitglieder

Vollständige Absicherung

Sämtliche Organmitglieder sind durch die D&O-Versicherung geschützt.

Hohe Deckungssumme

Haftungsrisiken der Organe sind bis zu 30 Mio. Euro abgedeckt.

Aktiver Reputationsschutz

Die D&O-Versicherung schützt Reputation und Unternehmensbilanz vor Schäden.

Immer häufiger führen Managerfehler in Deutschland zu Vermögensschäden für Unternehmen. Viele Firmen wiegen sich jedoch in falscher Sicherheit, wenn es darum geht, sich entstandene Schäden ersetzen zu lassen. Sie verzichten auf eine Manager-Versicherung (D&O) und gehen im Zweifelsfall leer aus.

Zwar stehen Organmitglieder für Pflichtverstöße mit dem gesamten Privatvermögen gerade. Viele Streitfälle führen jedoch zu langwierigen Auseinandersetzungen vor Gericht. Darüber hinaus nützt auch der beste Richterspruch nichts, wenn das betroffene Organmitglied gar nicht zahlen kann. Vielmehr droht einzelnen Entscheidungsträgern dann die Privatinsolvenz und das Unternehmen bleibt trotzdem auf dem Schaden sitzen.

Eine Manager-Versicherung bietet für solche Situationen das nötige Sicherheitsnetz. Einerseits schützt die D&O-Police angestellte Manager im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin. Andererseits leistet die „Managerhaftpflicht“ einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Unternehmensbilanz.

Organhaftung: Vielfältige Ansprüche

Welche Sachverhalte sind Ihrer Meinung nach am häufigsten von D&O-Haftungsfällen betroffen?

Ansprüche von Insolvenzverwaltern
57%
Dienstvertragliche Auseinandersetzungen
44%
Unternehmensschaden durch Kalkulationsfehler
33%
Nichtbeachtung von Compliance-Vorschriften
28%
Ansprüche im Zusammenhang mit Übernahmen und Fusionen
26%

Quelle: Studie Managerhaftung, VOV 2017

Manager-Versicherungen schonen das Firmenvermögen

Die Haftung von Organmitgliedern ist gesetzlich eindeutig geregelt. Geschäftsführer (§ 43 GmbHG) müssen genau wie Vorstände (§ 93 AktG) bestimmte Sorgfaltspflichten einhalten und belegen, dass sie im besten Sinne des Unternehmens handeln. Die meisten Haftungsfälle gehen deshalb auf Streitigkeiten im Innenverhältnis zurück. Sie betreffen also Forderungen, die das Unternehmen gegen das eigene Management stellt. Doch auch Außenansprüche von Partnern, Wettbewerbern, Behörden und schlimmstenfalls Insolvenzverwaltern können geltend gemacht werden. Das betrifft übrigens auch Mitglieder von Verwaltungs-, Aufsichts- und Beiräten.

Manager-Versicherungen vermindern Ausfallrisiken

Eine Directors & Officers Liabilities-Versicherung (D&O) deckt diese Gefahren ab. Die D&O-Police lässt sich vereinfacht ausgedrückt auch als eine Haftpflichtversicherung für Mitglieder von Leitungs- und Aufsichtsorganen bezeichnen.

Unternehmen, die eine D&O-Versicherung abschließen, verringern dadurch sowohl das persönliche Haftungsrisiko von Organmitgliedern wie auch deren Ausfallrisiko, sollte trotz eigenem Verschulden ein Manager nicht zahlen können. Besteht Anspruch auf Schadenersatz, springt stattdessen der Versicherer als finanzstarker Partner ein. Eine solche Manager-Versicherung gehört deshalb zu den unverzichtbaren Schutzpolicen, insbesondere für mittelständische Firmen.

D&O-Policen beinhalten zudem Rechtsschutz, um unberechtigte Ansprüche gegen Organmitglieder abzuwehren. Die Versicherung zahlt bei gerichtlichen und auch bei außergerichtlichen Einigungen, so dass es nicht auf die Art der Streitbeilegung ankommt, um Schäden zu regulieren.

Wie wichtig dieser Versicherungsschutz ist, zeigt ein Blick ins Gesetz. Bereits leicht fahrlässig begangene Pflichtverletzungen reichen aus, um einen Haftungsanspruch zu begründen. Wer als Organmitglied in ein Unternehmen eintreten möchte, ist deshalb gut beraten, sich umfassend über den bestehenden D&O-Schutz zu informieren und gegebenenfalls eine Verschaffungsklausel im Anstellungsvertrag zu vereinbaren.

Streitfälle gesichtswahrend und professionell beilegen

Mit einem D&O-Versicherer als finanzstarkem Partner an der Seite behalten Unternehmen auch in Krisensituationen die Kontrolle. In vielen Fällen ist eine außergerichtliche Einigung möglich, die viel Zeit und Nerven spart. Die Erfahrung zeigt: Ohne gegenseitige Bloßstellungen in einem öffentlichen Verfahren finden Unternehmen und Manager häufig wieder zueinander.

Die VOV steht für eine unkomplizierte und seit mehr als 20 Jahren bewährte Schadenregulierung: Damit Entscheidungen das Managementhandeln prägen und nicht die Angst vor einem Fehler.

Organhaftung: einfach entscheiden - mit einer VOV Manager-Versicherung
Fragebogen
Produktflyer
Produktinformationen
Versicherungsbedingungen

Einfach entscheiden! Der schnellste Weg zur Police: Lesen Sie sich bitte als erstes in aller Ruhe die Versicherungsbedingungen Ihrer neuen D&O-Versicherung durch.

Sind Sie überzeugt? Dann füllen Sie bitte den Fragebogen entweder am Bildschirm oder per Hand aus und denken an eine rechtsgültige Unterschrift.

Sie haben gesetzlich Anspruch auf eine Beratung und die Dokumentation. Bereits entschieden? Dann unterschreiben Sie bitte auch den Beratungsverzicht.

Wir nehmen Ihre Unterlagen gerne persönlich, postalisch oder am einfachsten elektronisch entgegen. Einfach ausdrucken, unterschreiben, einscannen und abschicken.

Unterlagen einreichen

Fragen stellen

WordPress Theme built by Shufflehound. EINFACH ENTSCHEIDEN