Ertappt? Wenn die Inanspruchnahme kommt

Geschäftsführer stehen unter permanenter Kontrolle durch regulatorische Auflagen und sogar durch das eigene Unternehmen. Was das bedeutet, schildert Ralph Dann in einem Video über die Haftung von Geschäftsführern und diesen einen Moment, wenn die Inanspruchnahme im Briefkasten landet. Tatsächlich haften Geschäftsführer, wie…

Bermudadreieck Beratung: Wenn Vermittler haften

Vermittler geraten unter Umständen selbst in die Schusslinie, falls sie falsch beraten oder versäumen, Kunden auf bestehende Versicherungslücken hinzuweisen. Aktiv nachfragen – wird von den Absicherungsexperten verlangt. Besonders kompliziert ist das bei der Manager- oder Organhaftung. Viele Vermittler stehen dabei vor der…

DSGVO: VOV lanciert D&O Datenschutzversicherung

Ab dem 25. Mai können Unternehmen in Deutschland eine D&O- Datenschutzversicherung abschließen. Die Police des Spezialanbieters VOV springt ein, wenn im Zuge eines behördlich verfolgten Datenschutzverstoßes entweder der Betrieb, seine Entscheidungsträger oder der interne Datenschutzbeauftragte finanziell belangt werden. Finanzielle Konsequenzen muss derzeit…

Ist Martin Winterkorn finanziell geliefert?

Die aktuelle Diskussion um Martin Winterkorn wirft die Frage auf, ob der Ex-Manager einerseits gegenüber seinem ehemaligen Arbeitgeber VW für die Folgen des Diesel-Skandals haften muss. Andererseits schreiben verschiedene Medien, dass dem einst wohl bestbezahlten Manager Deutschlands der finanzielle Ruin droht. Was…

AssCompact: Sechs Ablehnungsgründe in der D&O-Versicherung

Das Fachblatt AssCompact berichtet in seiner Heftausgabe 3/2018 über die häufigsten Ablehnungsgründe von D&O-Versicherern. In dem Beitrag kritisieren die Autoren von Howden Germany sechs vermeintlich immergleiche Argumentationen, wenn D&O-Versicherer nicht zahlen wollen. Nach Einschätzung der VOV zielt der Beitrag größtenteils in Leere. …

Überholt, obsolet: die D&O am Ende?

Der D&O-Versicherung ist in den letzten Wochen mehrfach die Wirtschaftlichkeit abgesprochen worden, die Prämien seien zu niedrig – und im Übrigen würde die Assekuranz doch sowieso nur selten zahlen. Steht die wichtigste Versicherung für Manager womöglich vor dem Aus? Das wäre fatal,…

Entscheider vor Vermögensschäden schützen

Die gesetzlich geregelte Organhaftung kann für Makler schnell zum Boomerang werden: Wer Geschäftsführer, Vorstände oder Aufsichtsräte zu seinen Kunden zählt, sollte als Makler genau auf deren Haftungsrisiken vorbereitet sein. Denn Eine Unternehmens-D&O reicht häufig nicht aus, um diesen exklusiven Kundenkreis zu schützen….

Persönliche Risiken im Job abwenden

In Deutschland ist die Organhaftung besonders scharf geregelt: Manager haften unbegrenzt mit dem eigenen Privatvermögen, falls sie sich eine Pflichtverletzung zuschreiben lassen müssen. Das Problem: Betroffene müssen sich freibeweisen. Stellt der eigene Arbeitgeber Ansprüche, gilt eine umfassende Beweislastumkehr. In dieser Situation sind…

Studie: Manager erwarten steigendes Haftungsrisiko

Angesichts verschärfter Gesetze und der Zunahme von Schadensersatzklagen gegen Manager großer Unternehmen rechnen Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte in Deutschland mit einer weiter wachsenden persönlichen Haftungsverantwortung. Rund jeder dritte Manager (31 Prozent) hält eine Schadensersatzklage gegen seine Person sogar für sehr wahrscheinlich. Das…