„Ich bin jetzt Aufsichtsrat!“ Die Zeiten, in denen diese Aussage überwiegend Freude ausgelöst hat, sind inzwischen vorbei. Denn Aufsichtsräten wird in Deutschland ein hohes Maß an Verantwortung übertragen, wodurch für Mitglieder von Aufsichtsräten große und nicht selten existenzbedrohende Haftungsgefahren lauern. Fälle der persönlichen Inanspruchnahme von Aufsichtsratsmitgliedern sind nicht mehr nur ein theoretisches Thema – sie sind in der Praxis angekommen. Und durch entsprechend medienwirksame Managerhaftungsfälle rückt damit immer mehr die D&O-Versicherung als Existenzabsicherung in das Bewusstsein auch von Aufsichtsräten. Noch relativ unbekannt ist demgegenüber die D&O-Prozessfinanzierung.

Den ganzen Artikel in Deutscher Anwaltspiegel lesen.